06233 26033

06233 220467

TERMINVEREINBARUNG
TERMINVEREINBARUNG Privatsprechstunde

Orthopädie

Unfallchirurgie

Frankenthal

HOME  |  KONTAKT

ÜBER UNS

LEISTUNGEN

KONTAKT

TEAM

D-ARZT

< ZURÜCK

HYALURONSÄUREINJEKTIONEN

werden maßgeblich angewendet bei

  • Gelenkerkrankungen
  • Sehnenbeschwerden

Hyaloronsäure bei Gelenkerkrankungen - die natürliche Arthrosebehandlung

Degenerative Gelenkerkrankungen zählen zu den häufigsten Zivilisationskrankheiten.

Dabei besteht ein Missverhältnis zwischen Belastbarkeit und Belastung im betroffenen Gelenk. Am häufigsten sind die gewichttragenden Gelenke der unteren Gliedmaßen betroffen. Die Gonarthrose (Arthrose des Kniegelenks) mit den typischen Anlauf- und Bewegungsschmerzen die sich bei Belastung wie z.B. Treppensteigen verschlimmern steht dabei im Vordergrund.

Welche Rolle spielt die Hyaluronsäure?

Durch die Knorpelschädigung bei der Arthrose kommt es zu einer Fehlfunktion des Gelenks. Die hyaluronsäurereiche Schutzschicht der Knorpeloberfläche löst sich auf, dadurch vermindert sich ihre Gleiteigenschaft und durch die mechanische Überlastung entstehen Risse im Knorpel gefolgt von Gewebeabrieb und Freisetzung von Entzündungsstoffen. Schmerzen und Entzündung sind die Folge.

Was liegt also näher als die schlechte Qualität der Gelenkschmiere durch die Injektion von Hyaluronsäure aufzubessern. Dem Gelenk wird zugeführt was es braucht.

Das von uns verwendete Präparat enthält Hyaluronsäure zur Injektion in den Gelenkspalt. Das Präparat hat keine systemischen Begleitwirkungen.

Es verbessert die Gleiteigenschaften und stoßdämpfenden Eigenschaften der Gelenkschmiere die für einen normalen, schmerzfreien Bewegungsablauf notwendig sind und die Versorgung des Gelenkknorpels mit Nährstoffen.

Wie wird die Therapie durchgeführt?

Hyaloronsäure wird insgesamt in drei bis fünf Injektionen in wöchentlichen Abständen in das betroffene Gelenk eingespritzt. In aller Regel zeigt sich bereits nach den ersten Injektionen eine Schmerzlinderung und verbesserte Beweglichkeit. Je nach Schweregrad der Arthrose kann der Effekt sechs Monate und länger anhalten.

Wenn ein entzündlicher Reizzustand des Gelenkes vorliegt sollte vor einer Injektion von Hyaloronsäure eine entzündungshemmende Behandlung durchgeführt werden, eventuell ist bei einem Gelenkerguß eine Punktion erforderlich.

In seltenen Fällen können lokale Reizerscheinungen wie Schmerzen, Hitzegefühl und Rötung nach der Injektion auftreten. Das Auflegen eines Eisbeutels für fünf bis zehn Minuten vermindert das Auftreten solcher Erscheinungen.

Die natürliche Behandlung der Arthrose mit Hyaloronsäure nimmt den Schmerz und macht beweglich.

Die Behandlung mit Hyaluronsäure kann bei allen Gelenken durchgeführt werden - von Kopf bis Fuß

 

Hyaloronsäure bei Sehnenbeschwerden

Eine primär nicht entzündliche Erkrankung der Sehne aufgrund von Verschleiß, Über- oder Fehlbelastung nennen Mediziner Tendopathie. Sie führt zu Schmerzen und Bewegungseinschränkung.

Sehnen übertragen die Kraft der Muskeln auf die Knochen. Wegen der teils großen Hebelwirkung, die dabei zum Tragen kommt, sind Sehnen oft einem Vielfachen des Körpergewichts ausgesetzt. Diese Belastung kann auf Dauer zu viel werden – besonders bei Fehlbelastungen oder immer wiederkehrenden Bewegungen. Es kommt dann zu Reizungen und Entzündungen, verbunden mit Schmerzen und Bewegungseinschränkung, deren Behandlung oft langwierig ist.

Die bekanntesten Sehnen sind die Achillessehne (auch die größte Sehne des Menschen), die Bizepssehne, die Sehnen der Hand und die Ellenbogensehne. Viele Sehnen kann man gut ertasten und ihre anatomische Funktion gut nachvollziehen.

Die schmierenden Eigenschaften der Hyaluronsäure erhöhen den Gleiteffekt und reduzieren Verklebungen, die Sehne kann wieder „wie frisch geölt" arbeiten. Darüber hinaus:

  • blockiert Hyaluronsäure Schmerzrezeptoren
  • hindert Hyaluronsäure Entzündungsbotenstoffe an ihrer freien Passage
  • ist Hyaluronsäure ein gutes Transportmedium für Nährstoffe

So sorgt das spezielle Sehnenhyaloronpräparat insgesamt für eine Harmonisierung der Sehnen und der sie umgebenden Strukturen, lindert Schmerzen und erhöht die Bewegungsfähigkeit.

SO ERREICHEN SIE UNS

Orthopädisch-Unfallchirurgische Praxis

Frankenthal

Stationäre und ambulante Operationen

Chirotherapie - Akupunktur

 

Speyerer Straße 34-36

67227 Frankenthal

 

Tel.:  06233/ 26033

Fax.: 06233/ 26495

UNSERE SPRECHZEITEN

Montag bis Donnerstag:

08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr

 

Freitag

08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr

 

Unfälle jederzeit

(ohne Terminvereinbarung)

Wochenenddienst und

Privatsprechstunde nach Absprache
Tel. 06233 220467

© 2020 Dr. med. Dirk Sachse

Speyerer Str. 34-36

67227 Frankenthal